Paketkasten - Die einfache Zustellung Deiner Pakete

Du bist tagsüber oft nicht zu Hause und willst aber trotzdem während deiner Abwesenheit Pakete empfangen? Dann ist ein Paketkasten genau das Richtige für Dich! Ein Paketkasten ist ein Briefkasten für Pakete. Alle wichtigen Informationen rund um das Thema Paketkasten inklusive Anbieter, Funktionsweisen, Preise und Haftung & Sicherheit findest Du hier.

Mit der folgenden Filterfunktion kannst Du Dir schnell und einfach nur die Paketkästen und Pakettaschen anzeigen lassen, die Deine persönlichen Anforderungen erfüllen. Du kannst auswählen, ob Dein Wunsch-Paketkasten für alle Paketdienste zugänglich sein soll, ob er fest montiert oder nur bei Bedarf angebracht werden soll, ob er eine Versicherung beinhalten soll und ob eine Miet-Option für Dich wichtig ist.

für alle Paketdienste geeignet

nicht fest montiert/montagelos

inklusive Versicherung

Miete möglich

PaketButler
  • für alle Paketdienste
  • monatagelos (geeignet für Mietwohnung)
  • inkl. Versicherung bis zu 750 €
  • Miete möglich - ab 7,99 €
DHL Paketkasten
  • für alle Paketdienste
  • monatagelos (geeignet für Mietwohnung)
  • inkl. Versicherung
  • Miete möglich - ab 1,99 €
ParcelLock
  • für alle Paketdienste
  • monatagelos (geeignet für Mietwohnung)
  • inkl. Versicherung
  • Miete möglich
Paketsafe
  • für alle Paketdienste
  • monatagelos (geeignet für Mietwohnung)
  • inkl. Versicherung
  • Miete möglich
Lockbox
  • für alle Paketdienste
  • monatagelos (geeignet für Mietwohnung)
  • inkl. Versicherung bis zu 150 €
  • Miete möglich
PakSafe
  • für alle Paketdienste
  • monatagelos (geeignet für Mietwohnung)
  • inkl. Versicherung bis zu 750 €
  • Miete möglich - 4,90 € in der "PakSafe Flatrate"

Paketkasten - Pakete auch bei Abwesenheit empfangen

Jeder kennt wohl das Problem: Die im Internet bestellte Ware ist auf dem Weg, doch wenn der Paketbote kommt, ist man nicht zu Hause, um die Sendung entgegen zu nehmen. Wenn man Glück hat, wird das Paket beim Nachbarn abgegeben, ansonsten muss man auf eine erneute Zustellung warten oder es in einer Filiale oder einem Paketshop abholen - all das kostet Zeit und Nerven. Mit einem Briefkasten für Pakete hat das ein Ende und Du empfängst auch Lieferungen wenn Du nicht zu Hause bist.

Arten von Paketbriefkästen

Auf dem Markt gibt es verschiedene Arten von Briefkästen für Päckchen und Pakete. Ein frei aufstellbarer Paketkasten, Großraumbriefkasten, eine Paketbox oder eine Pakettasche. Zudem kann der Briefkasten für Pakete aus verschiedenen Materialien bestehen und in unterschiedlichen Designs verfügbar sein. So ist für jeden Interessenten das richtige Modell erhältlich.

Die Kaufentscheidung für einen Paketkasten, eine Paketbox oder eine Pakettasche ist unter anderem von Deiner Wohnsituation abhängig. Je nachdem wie Du wohnst, ist die eine oder andere Art von Briefkasten mit Paketbox für Dich geeigneter. Lösungen, die freistehend aufgestellt sind oder an einer Hauswand hängen, eignen sich eher für Eigenheimbesitzer. Solche Paketkästen sind meist aus Stahl oder Aluminium gefertigt, damit sie der Witterung standhalten. Je nach Größe werden die freistehenden Kästen durch einen Standfuß oder durch eine Bodenmontage montiert.

Schwere und große Modelle, wie ein Paketbriefkasten XXL, benötigen oftmals ein Betonfundament. Bei der Wandmontage solltest Du die Beschaffenheit Deiner Wand beachten sowie geeignetes Befestigungsmaterial bereit halten damit der Kasten auch sicher hängt. Bewohner von Mehrfamilienhäuser können auf die mobile Variante eines Paketpostkasten, d.h. auf eine Paketbox oder eine Pakettasche, zurückgreifen. Dabei wird der Paketkasten meist im Innenbereich, an der Wohnungstür angebracht. Außerdem wird auf eine einfache und bedarfsgerechte Montage, die keine Schäden an der Mietsache mit sich bringt, geachtet.

Öffnungs- und Schließsysteme

Auch die Öffnungs- und Schließsysteme sind vielfältig. Es gibt Schloss-, Chip- oder Codesysteme. Ein Paketkasten mit Schloss verfügt meist über eine automatische Mehrpunktverriegelung. Zunächst ist der Paketkasten nicht verschlossen. Wird ein Paket hineingelegt wird er geschlossen und lässt sich dann nur noch mit dem Schlüssel öffnen.

Ebenfalls eine hohe Sicherheitsstufe bieten Code-Systeme, wie sie beispielsweise von Parcellock angeboten werden. So kann der Ablagekasten nur durch die Eingabe eines Codes geöffnet werden. Lösungen mit Schlüsselchip können kontaktlos mit dem Chip oder sogar mit einer Paketkasten App geöffnet und verschlossen werden. Sowohl der Kunde als auch der Zusteller besitzen einen Code oder einen Schlüsselchip. Je nachdem was für ein Öffnungs- und Schließsystem der Paketbriefkasten hat, können an einem Tag auch mehrere Lieferungen empfangen werden.

Montage des Ablagekasten

Bei der Wahl des Standortes solltest Du einen offensichtlichen Platz vor dem Haus oder der Wohnung wählen, wo der Paketbriefkasten für Zuhause für den Paketzusteller gut einsehbar und zugänglich ist.

Erkundige Dich nach der Montageanleitung und ob das Material für die Montage bereits beiliegt oder noch dazu gekauft werden muss. Eventuell kannst Du auch einen Montageservice mitbuchen. Auch solltest Du Dich erkundigen, ob die Installation entsprechend erlaubt ist.

Die Aufstellung eines mobilen Paketkastens in einem Mehrfamilienhaus muss in der Regel nicht mit der Hausverwaltung geklärt werden, da die mobilen Lösungen so konzipiert sind, dass sie nur an dem Zustelltag des zu erwartenden Paketes im Innenraum an der Wohnungstür angebracht werden, wenig Platz benötigen und nirgends fest montiert werden müssen.

Sicherheit / Haftung bei Paketbriefkasten

Das Diebstahlrisiko bei einem Paketkasten ist sehr gering. Ähnlich wie bei einem gewöhnlichen Briefkasten kann die Sendung in einem Paketbriefkasten nur mit einem Schlüssel oder per Code vom Empfänger entnommen werden und ist außerdem vor Wind und Wetter geschützt. Wird doch mal ein Paketkasten aufgebrochen und eine Sendung gestohlen, hat der Paketbriefkasten in der Regel einen Versicherungsschutz gegen Diebstahl und Vandalismus.

Lieferung und Paketzustellung

Um Lieferungen in einem Paketbriefkasten empfangen zu können, musst Du typischerweise vorab bei den Paketdienstleistern eine Abstellgenehmigung erteilen und den Briefkasten als Abstellort eintragen. Ausgenommen hiervon ist lediglich der DHL Paketkasten, weil dieser nur mit Paketen funktioniert, die von DHL geliefert werden und nicht von anderen Paketdiensten.

Hast Du die Abstellgenehmigung beauftragt, steht der optimalen Nutzung des Paketkastens nichts mehr im Wege. Alle Informationen dazu findest Du in unserem Ratgeber.

Übrigens: Bei Deiner Online-Bestellung musst Du nicht auswählen, dass in den Briefkasten mit Paketfach geliefert werden soll. Dies erfolgt über die erteilte Abstellgenehmigung. Und sollte der Paketbote nicht in den Paketpostkasten zustellen können, z.B. weil er schon voll ist, er nicht ins Haus kommt oder Du ihn vielleicht vergessen hast herauszustellen, greifen natürlich weiterhin Standardwege der Paketzustellung des jeweiligen Zustellers. So funktioniert die Abgabe bei einem Nachbarn, in einem Paketshop oder eine erneute Zustellung am Folgetag auch weiterhin.

PaketButler - Telekom bietet Packstation für die Haustür

Der PaketButler ist ein Produkt der Deutschen Telekom und fällt in die Kategorie mobiler Paketbriefkasten. Der Telekom PaketButler besteht aus einem faltbaren Stoffsack mit verschließbarem Deckel und Bodenplatte. Der PaketButler wird mit einem Sicherheitsgurt zwischen Tür und Türzarge befestigt und eignet sich daher auch gut für Bewohner eines Mehrfamilienhauses. Darüber hinaus besteht er aus robustem, reißfestem und nicht entflammbarem Material. Der PaketButler ist ein offenes System, d.h. er kann von allen Paketdiensten genutzt werden. Kooperationspartner von PaketButler ist der Paketdienst DHL. Um mit dem Empfänger kommunizieren zu können, ist das System mit einer eigenen SIM-Karte ausgestattet. Voraussetzung für den Betrieb ist die kostenlose PaketButler App (verfügbar für Apple iOS, Android) sowie der Dienst ButlerConnect. Kunden können den Paketkasten über die App bedienen.

Hat der Paketdienstleister ein Paket darin abgelegt und den Paketbriefkasten verschlossen, erhalten die Kunden eine Push-Nachricht auf das Smartphone. Geöffnet werden kann der PaketButler dann wieder über eine aus der App generierte PIN, die man auf dem Touchfeld im Deckel des Ablagekastens eingibt. Auch Retouren lassen sich mit dem PaketButler abwickeln, allerdings ist dieser Service auf DHL beschränkt.

Den PaketButler kannst Du ab 7,99 € im Monat mieten oder für einmalige 249 € kaufen. Im Kaufpreis enthalten ist für die ersten drei Jahre eine Versicherung für Diebstahl und / oder Beschädigung für den PaketButler in Höhe von 180 € und für jede einzelne Warensendung bis zu 750 €.

Paketbutler Paketkasten

Der PaketButler - vernetzte Lieferbox für die Wohnungstür © feldsechs service Gesellschaft mbH


DHL Paketkasten - Die eigene Packstation vor der Haustür

Der DHL Paketkasten ist ein Produkt der Deutschen Post DHL Group. Er lässt sich entweder freistehend oder an einer Wand montieren. Den Paketkasten DHL gibt es in der Größe XL und L und es kann zwischen dem Modell “Classic” und “Modern” gewählt werden. Zudem gibt es eine Option in den Paketkasten einen Briefkasten zu integrieren.

Mit dem Paketkasten Konfigurator kann der Kunde einen individuellen Paketkasten für sein Haus zusammenstellen. Ein Unterschied des DHL Paketkastens zu Paketkästen anderer Hersteller ist, dass der Paketbriefkasten DHL kontaktlos via Chip oder Smartphone App geöffnet wird. So kann man an einem Tag auch mehrere Lieferungen empfangen. Ein Nachteil des DHL Paketkasten ist allerdings, dass sich ausschließlich DHL Pakete damit empfangen lassen. Hermes, GLS, UPS, DPD oder andere Paketdienste können keine Sendungen dort hinein liefern.

Gegenüber neutralen Paketbriefkästen anderer Hersteller hat der DHL Paketkasten jedoch den Vorteil, dass auch DHL Retourenpakete zum Versenden hinterlegt werden können. Da der Paketkasten nur von DHL-Zustellern geöffnet werden kann, lassen sich die Retouren bis zur Abholung sicher in der Box deponieren. Damit der Zusteller weiß, dass ein Retourenpaket im Paketkasten liegt, muss man entweder online eine Paketabholung beauftragen (kostenlos über paket.de), oder man wartet einfach bis zur nächsten regulären Lieferung an den Paketkasten. Im Rahmen der Lieferung nimmt der Bote das Retourenpaket mit. Die Preise des DHL Paketbriefkastens variieren je nach Auswahl. Die Basisvariante des Paketkastens kostet 99 € ("Classic“) bzw. 229 € (“Modern”). Die Auswahlmöglichkeiten (Größe, Farbe, Montageart) beeinflussen den Preis zusätzlich. 

DHL Paketkasten

DHL Paketkasten - der Briefkasten für Pakete © Deutsche Post AG

Parcellock - Paketkasten-Lösung für alle Paketdienste

Genau genommen ist Parcellock kein Hersteller, sondern die Bezeichnung für ein elektronisches Schließsystem für Paketkästen. Die Parcellock GmbH ist ein Gemeinschaftsunternehmen der Paketdienste DPD, GLS und Hermes. Mit dem Paketkasten Hermes, GLS und DPD soll die universelle Nutzung von Paketkästen und Paketkastenanlagen deutschlandweit für alle Paketdienste und eine Vielzahl weiterer Kurier- und Lieferdienste sowie für Retouren und privaten Paketversand möglich gemacht werden. So soll mit dem Parcellock Paketkasten das anbieterunabhängige Empfangen von Paketen erleichtert werden.

Das Unternehmen arbeitet mit Paketkasten-Herstellern wie Renz oder Burgwächter zusammen, in deren Paketbriefkästen das Parcellock-System eingebaut wird. Der Parcellock Paketkasten kann, wie das Konkurrenzprodukt der Deutschen Post, an Häusern fest angebracht werden.

ParcelLock Paketkasten

Paketkasten mit ParcelLock System - Paketkasten-Lösung für alle Paketdienste © ParcelLock GmbH

Das universell nutzbare Schließsystem steht allen Paket- und Kurierdiensten sowie lokalen Lieferdiensten, etwa von Supermärkten und Apotheken, nach Freigabe durch den Nutzer offen. Dieser kann auch Freunden und Nachbarn den Zugang ermöglichen. Das Parcellock-System basiert auf TAN Codes, die eine sichere und nachvollziehbare Auslieferung durch alle Lieferdienste ermöglichen. Ab Werk sind die Paketdienstleister DPD, Hermes und GLS voreingestellt. Andere Dienstleistern oder Personen kann der Zugang zu dem Parcellock-Paketkasten mit einer Dauer-TAN gewährt werden. Diese können in dem Online-Portal von Parcellock oder in der Parcellock-App anlegt werden.

Paketsafe - Die rollbare Pakettasche für die Hauswand

Der Paketsafe wird fest an die Hauswand oder den Gartenzaun geschraubt und besteht aus einem Nylonsack mit eingearbeitetem Metallgewebe, der sich automatisch entrollt, wenn der Paketzusteller die Abdeckung öffnet. Wird die Pakettasche nicht gebraucht, kann der Sack aufgerollt werden und ist sehr unscheinbar sowie platzsparend. Der Paketsafe ist großzügig bemessen, sodass darin auch größere Pakete Platz finden.

Nachdem der Zusteller die Lieferung in den Paketsafe gelegt hat, verschließt er ihn mit einem Schloss. Den Paketkasten öffnen kann nur der Empfänger mit dem passenden Schlüssel. Deshalb können nicht mehrere Pakete nacheinander von verschiedenen Paketzustellern in den Paketsafe geliefert werden. Der Paketsafe muss zuerst geleert werden, bevor er für die nächste Sendung genutzt werden kann. Die Paketsafe Preise für den Paketsafe Edelstahl und Paketsafe Anthrazit belaufen sich auf 179 €. Allerdings bietet Paketsafe keine Versicherung für die im Paketkasten abgelegten Pakete an. Den Paketsafe kaufen kann man im Onlineshop des Unternehmens.

Paketsafe Paketkasten

Der Paketsafe - der faltbare Paketkasten © Singer Innovative Solutions GmbH

Lockbox - Die Box für die Wohnungstür

Die Lockbox ist ein aus Hartplastik gefertigter, mobiler Paketkasten. Die Lockbox wird mit einem Drahtseil und mechanischem Schloss vor fremden Zugriff gesichert. Das Gegenstück findet mit Hilfe eines Metallankers Halt an der Unterseite der Haus- oder Wohnungstür. Öffnet der Empfänger die Tür, kann das Drahtseil vom Haken gezogen werden und die Box lässt sich öffnen. Zur Öffnung der Lockbox braucht der Empfänger als weder eine PIN, noch einen Lockbox Schlüssel.

Anders als bei den anderen Paketkästen-Lösungen gibt man als Kunde bei einer Bestellung nicht die eigene Adresse sondern eine Lockbox-Adresse an. Die Lieferung wird also zuerst an eine Lockbox-Adresse gesendet und von dort von einem Mitarbeiter des Unternehmens in eine Lockbox gepackt und darin dann direkt vor die Wohnungstür des Kunden geliefert.

Auch Rücksendungen (frankiert, verpackt, adressiert) kann man in einer Lockbox an der Wohnungstür aufgeben. Das Unternehmen holt sie ab und bringt sie für den Kunden zur Post. Wurde die Lieferung vom Kunden entgegengenommen, leitet das Unternehmen die Abholung der leeren Lockbox in die Wege. Die Preise fallen pro Lieferung bzw. Retoure an. Die Lockbox hat diverse Kooperationen mit Lebensmittel & Getränke-Shops, sodass man sich auch eine Lockbox Getränke-Kisten liefern lassen und sich so das Kisten-Schleppen sparen kann.

Bei Diebstahl oder Beschädigung der Ware erhält der Kunde eine Entschädigung von bis zu 150 €.

Lockbox Paketkasten

Die Lockbox - Lebensmittel & Getränke einfach empfangen © Lockbox GmbH

PakSafe - Der mobile Paketkasten für Zuhause

Der PakSafe vereint die Vorteile eines klassischen Paketkastens mit der Flexibilität einer Pakettasche. Flexibel ist hier auch die Nutzung für den Endkunden, welcher den PakSafe entweder für 99,90 € einmalig kaufen oder für 4,90 € je Monat in der "PakSafe Flatrate" flexibel nutzen kann. Wie bei den bekannten Modellen von Netflix oder Spotify ist hier der erste Monat kostenlos und die Nutzung kann jederzeit ohne Angabe von Gründen unterbrochen, bzw. gekündigt werden. Beide Angebote bieten zusätzlich auch noch den ersten Monat kostenlos zum Testen des PakSafe an. Also ganz ohne Risiko für den Endkunden!

Der mobile Paketkasten PakSafe bietet eine faltbare Lösung an. Die praktische Paketempfangslösung funktioniert mit allen Paketdiensten (DHL, Hermes, DPD, UPS, GLS usw.) und ist besonders einfach zu bedienen. Der nur rund 2,5 kg leichte Paketkasten PakSafe ist im Grunde ein Paketsack und wird ohne Schrauben oder Bohren an der Tür angebracht und ist nach Paketempfang genauso einfach wieder abgenommen und platzsparend verstaut. Der PakSafe eignet sich für den Einsatz in Mehrfamilienhäusern, aber auch für Einfamilien-, Doppel- und Reihenhäuser.

Die Pakettasche besteht aus sehr robusten Materialien und ist mit einem mechanischen Schloss ausgestattet. Nur der Empfänger kann das Schloss mit einem Schlüssel öffnen. Deshalb können nicht mehrere Pakete gleichzeitig von verschiedenen Paketzustellern in den Paketsafe geliefert werden. Dieser Nachteil ist jedoch nur für Vielbesteller wichtig. Da die Pakettasche an der Tür angebracht wird, kann sie nicht umfallen und versperrt auch keine Fluchtwege. Der PakSafe ist mit 99,90 € Kaufpreis oder 4,90 € pro Monat in der "PakSafe Flatrate" vergleichsweise günstig. Im PakSafe sind die Pakete automatisch versichert bis zu einem Warenwert von 750 €.

PakSafe Paketkasten

Der PakSafe - der platzsparende und mobile Paketbriefkasten

Paketbox kaufen - Der Paketkasten Vergleich

Beim Kauf eines Paketkastens, Paketbox oder Pakettasche sind Eigenschaften wie Größe, Art der Montage, Gewicht, Öffnungs- und Schließsystem entsprechend den eigenen Voraussetzungen und Ansprüchen, ausschlaggebend.

Paketkästen, die beim Schließen automatisch verriegelt werden, können nur dann von einem nächsten Zusteller wieder geöffnet werden, wenn die Lieferung zuvor durch den Empfänger entnommen wurde. Kann der Empfänger den Paketbriefkasten allerdings erst abends leeren, dann ist es möglich, dass weitere Pakete über die Standardwege des jeweiligen Zustellers zugestellt werden. Einige Paketkästen sind nur für die Entgegennahme von DHL-Paketen ausgelegt, d.h. Pakete von Hermes, DPD oder UPS können darin nicht abgelegt werden. Beim Paketkasten kaufen ist also eine genaue Abwägung der Systeme, der Zustellmöglichkeiten durch verschiedene Paketdienste und eine realistische Einschätzung der Größe empfehlenswert.