Pakete verschicken leicht gemacht – welche Online-Tools zum Versand von Paketen gibt es?

Pakete mit Hilfe von Online-Tools verschicken – welche Services gibt es?

Wie schwer und wie groß darf mein Brief oder mein Paket sein? Was kostet das Porto und welcher Anbieter ist am günstigsten? Der aktuelle Boom im Online-Handel und das deutlich gestiegene Bestellvolumen haben die Anforderungen der Kunden entsprechend wachsen lassen. Deswegen gibt es mittlerweile zahlreiche Internetseiten und Smartphone-Apps sowohl von unabhängigen Anbietern als auch von den jeweiligen Versanddienstleistern, die dem Endkunden mit praktischen Funktionen beim Versand von Post oder Paketen zur Seite stehen. So lässt sich schnell und einfach zum Beispiel das Porto bestimmen, man kann Preise verschiedener Dienstleister vergleichen oder auch Paketscheine online ausfüllen und direkt frankieren.

Was kostet ein Brief oder ein Paket? So berechnet und vergleicht man die Portokosten

Mit der offiziellen App „DHL-Paket“ zum Beispiel kann man den Sendungsverlauf von Paketen tracken, Portokosten berechnen und das Porto gleich übers Handy buchen. Die DHL-App deckt beinahe alles Wichtige rund um den Post-und Paketversand ab – nur den Weg zum Briefkasten oder der Poststation muss man noch selbst gehen.

Mit der App "PortoCheck" des unabhängigen Anbieters „ise solutions“ etwa lassen sich die Versandkosten von verschiedenen Postunternehmen auf den mobilen Apple-Endgeräten miteinander vergleichen. Alle großen Versanddienstleister sind darin vertreten. Die Preise für Briefe, Pakete und Co sind dabei immer auf dem neuesten Stand. Ähnlich wie bei der DHL-App hilft Euch auch die iOS-App dabei, die nächstgelegene Filiale des Versandunternehmens Eurer Wahl zu finden.

Neben den zahlreichen Apps gibt es auch eine Reihe unabhängiger Portale, mit denen Ihr Portopreise berechnen und vergleichen könnt, wie z.B.:

www.versandrechner.de

www.versandtarif.de

www.packlink.de/praktische-hinweise/porto-online-berechnen/

www.paketda.de/paket-preis-rechner.php

Online frankieren: So lassen sich Briefe und Pakete ganz ohne Briefmarken verschicken

Solltet Ihr mal keine Briefmarke zur Hand haben, ist auch das inzwischen auch kein Problem mehr. Mit den richtigen Apps kann man Briefe, Postkarten oder Pakete mühelos online frankieren. Über die Web-App "Internetmarke - Online Porto" der Deutschen Post zum Beispiel lassen sich Briefmarken ganz einfach zuhause oder im Büro selber drucken. Die Briefmarken sind auch nicht teurer als das üblicherweise der Fall ist, bezahlt werden sie aber per Online-Überweisung. Ein wesentlicher Vorteil dabei: auf diese Weise frankierte Briefe gelten zusätzlich als Einschreiben.

Auch mit den kostenlosen "Post mobil"-Apps für Android und iPhone lassen sich Briefe und Postkarten ausgesprochen einfach frankieren: statt einer Briefmarke erhält man einen über die App generierten zwölfstelligen Code. Alternativ kann man auch eine SMS mit dem Wort „Brief“ an eine 5-stellige Nummer schicken, um den Code zu erhalten. Dieser muss dann nur noch in das Briefmarkenfeld auf den Briefumschlag geschrieben werden, schon ist die Sendung bereit, verschickt zu werden. Hierbei ist das Handy-Porto allerdings etwas teurer als Briefmarken vom Schalter oder aus dem Automaten. Die Abrechnung wird wieder sehr praktisch über die monatliche Mobilfunkrechnung vollzogen.

Paketscheine online erstellen

Ein weiteres praktisches Tool, das mehrere Versanddienstleister inzwischen anbieten, ist die Möglichkeit, Paketscheine per App auszufüllen. Was bisher entweder ein Drucker oder man selbst von Hand erledigte, das geht jetzt auch per App. Dabei muss der Kunde nur den Paketschein inklusive Adressdaten via App ausfüllen. Am Ende wird der Paketschein dann in der Regel im Paketshop ausgedruckt und vor Ort bezahlt. So zumindest bei Hermes. Aber auch andere Versanddienste wie DPD zum Beispiel bieten einen vergleichbaren Service an, mit dem Unterschied, dass das Paket gleich per Lastschrift oder PayPal bezahlt wird. Wer sein DPD-Paket online bezahlt, erhält seinen mobilen Paketschein in Form einer E-Mail mit Bar- oder QR-Code. Bei der Abgabe des Pakets in einem der Paketshops muss der Paketschein dann nur noch auf dem Smartphone vorgezeigt werden. Neben Android-Smartphones und iPhones unterstützen Hermes und DPD mit der Apple-Watch außerdem ein weiteres Endgerät. Auch GLS bietet einen vergleichbaren Service an.

Fazit:

Generell kann man sagen, dass die aktuellen Online-Tools, seien es nun Apps oder die klassische Internetvariante, sehr nützlich sind und mittlerweile auch einen wirklich umfassenden Service anbieten. Für diejenigen Nutzer, die sehr internetaffin und mobil sind und gleichzeitig großen Wert auf Flexibilität legen, sind die vielen verfügbaren Online-Hilfsmittel sicher von großem Nutzen. Wer es lieber klassisch mag, kann seine Portokosten aber auch heute noch ganz analog mit Hilfe eines Lineals und einer kleinen Waage selbst bestimmen oder seinen Paketschein weiterhin händisch ausfüllen. Allein die verfügbare Zeit und gewünschte Flexibilität sind hierbei wohl die ausschlaggebenden Argumente.

Bild: Scanrail@fotolia.com

Bitte gebe die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Erfahre mehr über die Vorteile des PakSafe®

30 Tage kostenlos testen
Flexibel wie Dein Leben
Egal ob Du den PakSafe kaufst oder die Flatrate buchst: Teste den PakSafe 30 Tage lang kostenlos ohne Risiko!
Versichert
Bis zu 750 Euro Warenwert
Im Paksafe® sind Deine Pakete automatisch versichert bis zu einem Warenwert von 750 Euro. So bist Du beim Paketempfang wirklich immer auf der sicheren Seite.
Praktisch
Für alle Paket- und Lieferdienste (DHL, Hermes, DPD, GLS, UPS, …)
Im Paksafe® können Zusteller aller Paketdienste Sendungen für Dich ablegen. Natürlich kannst Du Dir auch Deine Frühstücksbrötchen, Artikel aus der Apotheke um die Ecke und und und in Deinen Paksafe® liefern lassen.
Flexibel
Platz für alle gängigen Paketgrößen
Der Paksafe® ist groß genug für alle gängigen Paketgrößen und nimmt durch seine flexible Form auch sperrige Pakete auf.
Sicher
Hochwertiges, mechanisches Schloss
Im Paksafe® sind Deine Pakete durch ein hochwertiges, mechanisches Schloss geschützt. Eine Kombination aus schnittresistenten und sehr robusten Materialien sorgt für noch mehr Sicherheit.
Mobil
Blitzschnell auf- und abgehängt
Einfach den Befestigungsgurt über die Tür legen und die Türe schließen. Das geht in wenigen Sekunden und schon ist der Paksafe® sicher und stabil aufgehängt und ebenso schnell wieder abgebaut.
Vielseitig
Für alle Haus- und Wohnungstüren
Der Paksafe® lässt sich an allen gängigen Eingangstüren anbringen. Von der Mietwohnung bis zum Einfamilienhaus – der PakSafe passt.
Bequem
Ohne Schrauben, Bohren, Hämmern oder Dübeln
Das Aufhängen des Paksafe® ist kinderleicht und erfordert keine Werkzeuge. Schließlich wollen wir es Dir mit dem PakSafe so einfach wie möglich machen.

Das sagen Kunden über PakSafe®

V. Seehausen aus Bremen

"Der Paksafe® ist eine Erleichterung, da man weder so oft zur Post fahren muss, noch so oft Pakete beim Nachbarn abholen muss, was auf Dauer auch unangenehm ist. Und man hat das Paket sofort, wenn man nach Hause kommt."

Eine zufriedene Kundin aus Herrenberg (bei Stuttgart)

"Paksafe® ist eine Super Alternative für Mietwohnungen. Jedenfalls entlastet das die nachbarschaftlichen Beziehungen. Früher hatte ich ein schlechtes Gewissen, wenn viele Pakete kamen."

A. Osinski aus Wülfrath (bei Wuppertal)

"Der Paksafe® ist eine absolut geniale Erfindung! Die sehr gute Qualität und die kinderleichte Bedienung haben mich überzeugt. Und auch das Preis-Leistungsverhältnis ist sehr gut."