Pakete günstig, schnell und sicher versenden – Die wichtigsten Tipps

In den letzten Beiträgen haben wir immer wieder unterschiedliche Themen der Paketzustellung unter die Lupe genommen. Darunter zum Beispiel das Problem der Logistik der letzten Meile inklusive seiner verschiedenen Lösungen - sei es nun die Paketabgabe beim Nachbarn, der sogenannte „Garagenvertrag“ oder Paketkästen-Systeme wie der PakSafe®.

In diesem Beitrag werden wir die Frage beantworten, wie man ein Paket problemlos verschickt, ohne dass dabei etwas schief läuft. Dies hört sich zunächst nicht nach einer sonderlich großen Herausforderung an, dennoch gibt es hinsichtlich Kosten, Versand- und Lieferzeiten sowie der hinzubuchbaren Optionen beim Versand eines Pakets einige nennenswerte Unterschiede zwischen den verschiedenen Anbietern, auf die man achten sollte.

Auch in Bezug auf Zollbestimmungen und Verpackungsarten kann man ein paar sinnvolle Ratschläge befolgen, mit denen sich unschöne und vor allem unnötige Überraschungen vermeiden lassen. Im Folgenden haben wir die wichtigsten Tipps und Tricks zum problemlosen Paketversand einmal für Euch zusammengefasst.

Den günstigsten Anbieter finden

Der Preis spielt beim Versand von Paketen natürlich immer eine wichtige Rolle. Das renommierte Deutsche Institut für Service-Qualität hat in einer Studie festgestellt, dass Verbraucher bis zu zwei Drittel des Preises einsparen können, wenn sie verschiedene Angebote miteinander vergleichen. Wie viel ein Paket kostet, hängt dabei sowohl vom Gewicht als auch den Maßen einer Sendung ab. Es ist dabei auf jeden Fall sinnvoll, auf die Unterscheidung zwischen Paket und Päckchen zu achten!

Päckchen sind ein spezielles Angebot der Paketservices und bei kleiner und wenig gewichtiger Ware oft die klar kostengünstigere Variante. Sie haben allerdings den Nachteil, dass sich ihr Sendungsstatus nicht bei jedem Paketdienstleister verfolgen lässt. Außerdem sind sie im Beschädigungs- oder Verlustfall nur in geringer Höhe versichert. (Pakete sind dagegen in der Regel bis zu einem Wert von 750 € versichert.

Übersteigt der Inhalt diesen Warenwert, kann man meist noch eine Zusatzversicherung buchen, die auch höhere Schadenssummen abdeckt.) Informationen über die jeweiligen Angebote finden sich in den Allgemeinen Geschäftsbedingungen der Paketdienstleister.

Damit man die zahlreichen Angebote aber nicht mühsam von Hand abgleichen muss, nehmen uns Vergleichsportale wie beispielsweise Packlink.de schon einen Großteil der Arbeit ab. Dort heißt es einfach nur Start- und Zieladresse der Lieferung sowie Größe und Gewicht des Pakets eingeben und schon spuckt das Portal dank seines integrierten Versandkostenrechners den billigsten Anbieter aus. Ein weiterer Vorteil solcher Anbieter: auch die gewünschte Versandart lässt sich dort einfach und direkt buchen, inklusive fertigem Versandetikett. Ein zusätzliches Plus ist außerdem, dass der Versand über solche Vergleichsportale dank spezieller Verträge oft deutlich günstiger ausfällt.

Den richtigen Zeitpunkt für den Versand wählen

Wenn ein Paket seine Lieferadresse zu einem bestimmten Zeitpunkt erreichen soll, muss man die unterschiedlichen Lieferzeiten der Paketdienste beachten. Diese lassen sich ebenfalls bequem übers Internet in Erfahrung bringen. Auch hier geben die Vergleichsportale eine nützliche Hilfestellung, indem sie alle Versandoptionen – von den Klassikern des Standard- und Expressversands bis zum Sonderversand - direkt online anbieten.

Zustellungsvarianten und mögliche Zusatzoptionen

Abgesehen von der Preisstruktur gibt es auch wichtige Unterschiede hinsichtlich der Zustellfrequenz der Paketdienstleister. Manche Dienste bieten nur einen, andere bis zu drei Zustellversuche an, bevor sie das Paket wieder zum Absender zurückbringen beziehungsweise an eine Filiale weiterleiten.

Viele Versanddienstleister haben außerdem zahlreiche Zusatzoptionen für den Paketversand im Angebot: das reicht von der direkten Abholung der Sendung am gewünschten Ort, über verschiedene Versicherungsvarianten bis hin zum Online-Tracking. Auch diese Services lassen sich auf den meisten Vergleichsportalen ganz einfach per Mausklick dazu buchen.

Das Paket stabil verpacken

Unangenehme Überraschungen beim Versand kann man dadurch vermeiden, dass man die Ware richtig und stabil verpackt. Grundsätzlich gilt, dass ein Paket immer so verpackt werden muss, dass das Versandgut einen Sturz aus wenigstens 80 cm Höhe schadlos übersteht. Daher sollte der Karton stabil sein (am besten quaderförmig) und keine Schäden aufweisen.

Bei bereits benutzten Kartons ist es ratsam, vor Wiederverwendung alle alten Versandetiketten zu entfernen. Den empfindlichen Inhalt könnt Ihr mit Polstermaterial wie Verpackungschips aus Styropor, Luftpolsterfolie oder maschinell erstelltem Knüllpapier im Karton fixieren. Auch altes Zeitungspapier leistet hierbei meist gute Dienste. Dann muss das Paket nur noch mit stabilem Klebeband umwickelt und das Versandetikett sichtbar angebracht werden – schon kann es sicher versendet werden.

Wichtig: Zollbestimmungen beachten!

Wenn das Paket innerhalb der EU versendet werden soll, sind die Aus- und Einfuhrbestimmungen größtenteils einheitlich, beim Versand ins Nicht-EU-Ausland hingegen können sich die Zollvorschriften stark unterscheiden und mitunter echte Probleme bereiten. Gerade die USA, China oder Russland haben sehr strenge Vorschriften, die man vor Warenversand definitiv prüfen und kennen sollte.

Fazit:

Wenn Ihr Euch diese fünf Tipps zu Herzen nehmt, kann beim Paketversand eigentlich nichts mehr schief gehen. Zumal man mit Hilfe der zahlreichen Paketversand-Vergleichsportale wie Packlink.de, billigerschicken.de, xpaket.de oder versandtarif.de mit wenigen Klicks alle wichtigen Stolperfallen direkt im Blick hat und mit einem einfachen Mausklick vermeiden kann. Und falls mal eine Retoure ansteht, dann bieten die Paketversand-Vergleichsportale ebenso alle Infos zum Rückversand an.

Das PakSafe®-Team

Bitte gebe die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Erfahre mehr über die Vorteile des PakSafe®

Praktisch
Für alle Paket- und Lieferdienste (DHL, Hermes, DPD, GLS, UPS, …)
Im Paksafe® können Zusteller aller Paketdienste Sendungen für Dich ablegen. Natürlich kannst Du Dir auch Deine Frühstücksbrötchen, Artikel aus der Apotheke um die Ecke und und und in Deinen Paksafe® liefern lassen.
Vielseitig
Für alle Haus- und Wohnungstüren
Der Paksafe® lässt sich an allen gängigen Eingangstüren anbringen. Von der Mietwohnung bis zum Einfamilienhaus – der PakSafe passt.
Bequem
Ohne Schrauben, Bohren, Hämmern oder Dübeln
Das Aufhängen des Paksafe® ist kinderleicht und erfordert keine Werkzeuge. Schließlich wollen wir es Dir mit dem PakSafe so einfach wie möglich machen.
Flexibel
Platz für alle gängigen Paketgrößen
Der Paksafe® ist groß genug für alle gängigen Paketgrößen und nimmt durch seine flexible Form auch sperrige Pakete auf.
Sicher
Hochwertiges, mechanisches Schloss
Im Paksafe® sind Deine Pakete durch ein hochwertiges, mechanisches Schloss geschützt. Eine Kombination aus schnittresistenten und sehr robusten Materialien sorgt für noch mehr Sicherheit.
Mobil
Blitzschnell auf- und abgehängt
Einfach den Befestigungsgurt über die Tür legen und die Türe schließen. Das geht in wenigen Sekunden und schon ist der Paksafe® sicher und stabil aufgehängt und ebenso schnell wieder abgebaut.
Versichert
Bis zu 750 Euro Warenwert
Im Paksafe® sind Deine Pakete automatisch versichert bis zu einem Warenwert von 750 Euro. So bist Du beim Paketempfang wirklich immer auf der sicheren Seite.

Das sagen Kunden über PakSafe®

V. Seehausen aus Bremen

"Der Paksafe® ist eine Erleichterung, da man weder so oft zur Post fahren muss, noch so oft Pakete beim Nachbarn abholen muss, was auf Dauer auch unangenehm ist. Und man hat das Paket sofort, wenn man nach Hause kommt."

Eine zufriedene Kundin aus Herrenberg (bei Stuttgart)

"Paksafe® ist eine Super Alternative für Mietwohnungen. Jedenfalls entlastet das die nachbarschaftlichen Beziehungen. Früher hatte ich ein schlechtes Gewissen, wenn viele Pakete kamen."

A. Osinski aus Wülfrath (bei Wuppertal)

"Der Paksafe® ist eine absolut geniale Erfindung! Die sehr gute Qualität und die kinderleichte Bedienung haben mich überzeugt. Und auch das Preis-Leistungsverhältnis ist sehr gut."