Online Abo-Modelle: ein kurzer Einblick in die Welt der neuen E-Commerce-Schlager

Ob Kleidung, Kosmetik oder Nahrungsmittel – fast alle diese Dinge kann man inzwischen als Box oder Paket online abonnieren. Durch diesen relativ neuen E-Commerce-Trend aus den USA erfahren Abo-Modelle auch hierzulande seit ein paar Jahren wieder ein echtes Revival. Doch was verbirgt sich hinter diesem E-Commerce-Phänomen? Welche Anbieter gibt es und worin liegt der Nutzen für die Kunden der Abo-Dienste? Das schauen wir uns im Folgenden mal näher an.

Das verbirgt sich hinter den Überraschungspaketen aus dem Internet

Als Abo-Commerce bezeichnet man Geschäftsmodelle, die sich auf die wiederkehrende Belieferung ihrer Kunden mit Gebrauchsgütern spezialisiert haben. Der allseits bekannte Klassiker ist das Zeitschriftenabonnement. Von einigen findigen jungen Startups wurde dieses klassische Printmedien-Modell nunmehr auf neue Geschäftsfelder adaptiert, die bislang nicht im Ruf standen, im Abo-Geschäft mitzumischen.

Die Vielfalt der neuen Abo-Commerce Modelle ist dabei  ziemlich erstaunlich. Man findet Anbieter von Beauty-Boxen, pädagogisch wertvollen Spielboxen für Kinder, Rasierklingen oder Lebensmittelpaketen mit den dazugehörigen passenden Rezepten. Selbst die Frühstücksbrötchen, Tampons und Kondome sind mit von der Partie. Die Möglichkeiten scheinen grenzenlos.

Beispiele erfolgreicher Abo-Commerce-Unternehmen

Zu den bekanntesten etablierten Abo-Modellen zählen hierzulande sicherlich Glossybox, Hello Fresh und Mornin‘ Glory.

Glossybox hat sich darauf spezialisiert, Kosmetik- und Schönheitsprodukte in kleinen Probiermengen vorwiegend an weibliche Kunden zu versenden. Abhängig von der Vertragsdauer liegen die monatlichen Abonnements bei Preisen zwischen 12,50 und 15 Euro.

Genauso wie Glossybox gehört Hellofresh zum Imperium der berühmten deutschen Startup-Schmiede Rocket Internet. Hellofresh hat sich seit mittlerweile sechs Jahren der Mission verschrieben, seine Kunden mit  gesunden Rezepten und den passenden Zutaten zu versorgen. Dafür werden in einer Abo-Box mehrere Mahlzeiten geliefert, angefangen bei rund 4,50 Euro pro Box.

Mornin‘ Glory zielt auf die morgendlichen Männerbedürfnisse ab und bietet Männern ein Abo-Modell für die Nassrasur an. Dabei liefert Mornin‘ Glory die wesentlichen Utensilien wie Rasierer und Klingen, Rasierschaum und Pinsel schon ab einem geringen Einkaufswert versandkostenfrei ins Haus.

Daneben gibt es auch Abo-Commerce Modelle, die voll und ganz auf den Überraschungseffekt setzen. So wie das sehr erfolgreiche US-Unternehmen Loot Crate. Loot Crate liefert eine Art Überraschungsei für spielfreudige Nerds. In jeder Box von Loot Crate werden 6 bis 8 Gegenstände zu einem speziellen Thema aus dem Computerspiel- und Comicuniversum versendet. Manch einer fühlt sich dadurch vielleicht an die alten YPS-Hefte  mit ihren Gimmicks erinnert.

Herausforderungen des neuen Shopping-Modells

Doch bei weitem nicht jeder Abo-Dienst ist ein Erfolgsmodell. Einige davon sind bereits gescheitert. So konnten sich beispielsweise weder der Abodienst für Alltagsprodukte Awibra oder die medial sehr gehypten Kinderspielzeug-Versender Wummelkiste und Tollabox am Markt etablieren.

Je nach Geschäftsmodell ergeben sich unterschiedliche Probleme. Vor allem die Lieferintervalle müssen exakt auf den Verbrauch des Kunden abgestimmt sein, ansonsten drohen die Abonnenten abzuspringen. Entscheidend ist hier insbesondere die Flexibilität des Abos (Kündigungsfristen), denn nicht jeder verbraucht seine Güter gleich schnell. Auch mit Abwesenheiten des Kunden muss der Versender umzugehen lernen bzw. fehlerhafte Zustellungen so gut wie möglich vermeiden. Deswegen spielt das Thema Zustellung beim Abo-Commerce eine sehr wichtige Rolle. Der ideale Partner für Kunden eines Abo-Modells sind zum Beispiel flexible Paketkasten-Lösungen wie der PakSafe®, mit dem man seine Pakete auch in Abwesenheit problemlos empfangen kann.

Fazit: Abo-Commerce erfordert viel Kreativität und das richtige Produkt

Die Vorteile für den Kunden liegen klar auf der Hand: mit Abos spart er Zeit und Geld. Generell tun sich trotzdem viele Kunden schwer damit, ein Abo abzuschließen. Für die meisten Produkte, die wir konsumieren, sind Abonnements auch nur bedingt sinnvoll. Wer braucht zum Beispiel schon 100 Paar schwarze Socken in seiner Schublade? Besonders Anbieter von nur einem Produkt laufen Gefahr, dass der Kunde irgendwann „satt“ ist. Erfolgskriterien für den Abo-Bereich sind sicherlich entweder ein tolles Nischensortiment anzubieten oder sehr viel Kreativität zu besitzen, um Kunden bei der Stange zu halten. In jedem Fall gilt: Abo-Commerce ist sicher nicht für jedes Produkt geeignet. In manchen Fällen stillt es aber einen Bedarf - gerade bei Kundengruppen die wenig Zeit haben und solche bequemen Lösungen daher sehr zu schätzen wissen.

Euer Das PakSafe-Team

 

Bild: Insp.Clouseau@fotolia.com

Bitte gebe die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Erfahre mehr über die Vorteile des PakSafe®

Praktisch
Für alle Paket- und Lieferdienste (DHL, Hermes, DPD, GLS, UPS, …)
Im Paksafe® können Zusteller aller Paketdienste Sendungen für Dich ablegen. Natürlich kannst Du Dir auch Deine Frühstücksbrötchen, Artikel aus der Apotheke um die Ecke und und und in Deinen Paksafe® liefern lassen.
Vielseitig
Für alle Haus- und Wohnungstüren
Der Paksafe® lässt sich an allen gängigen Eingangstüren anbringen. Von der Mietwohnung bis zum Einfamilienhaus – der PakSafe passt.
Bequem
Ohne Schrauben, Bohren, Hämmern oder Dübeln
Das Aufhängen des Paksafe® ist kinderleicht und erfordert keine Werkzeuge. Schließlich wollen wir es Dir mit dem PakSafe so einfach wie möglich machen.
Flexibel
Platz für alle gängigen Paketgrößen
Der Paksafe® ist groß genug für alle gängigen Paketgrößen und nimmt durch seine flexible Form auch sperrige Pakete auf.
Sicher
Hochwertiges, mechanisches Schloss
Im Paksafe® sind Deine Pakete durch ein hochwertiges, mechanisches Schloss geschützt. Eine Kombination aus schnittresistenten und sehr robusten Materialien sorgt für noch mehr Sicherheit.
Mobil
Blitzschnell auf- und abgehängt
Einfach den Befestigungsgurt über die Tür legen und die Türe schließen. Das geht in wenigen Sekunden und schon ist der Paksafe® sicher und stabil aufgehängt und ebenso schnell wieder abgebaut.
Versichert
Bis zu 750 Euro Warenwert
Im Paksafe® sind Deine Pakete automatisch versichert bis zu einem Warenwert von 750 Euro. So bist Du beim Paketempfang wirklich immer auf der sicheren Seite.

Das sagen Kunden über PakSafe®

V. Seehausen aus Bremen

"Der Paksafe® ist eine Erleichterung, da man weder so oft zur Post fahren muss, noch so oft Pakete beim Nachbarn abholen muss, was auf Dauer auch unangenehm ist. Und man hat das Paket sofort, wenn man nach Hause kommt."

Eine zufriedene Kundin aus Herrenberg (bei Stuttgart)

"Paksafe® ist eine Super Alternative für Mietwohnungen. Jedenfalls entlastet das die nachbarschaftlichen Beziehungen. Früher hatte ich ein schlechtes Gewissen, wenn viele Pakete kamen."

A. Osinski aus Wülfrath (bei Wuppertal)

"Der Paksafe® ist eine absolut geniale Erfindung! Die sehr gute Qualität und die kinderleichte Bedienung haben mich überzeugt. Und auch das Preis-Leistungsverhältnis ist sehr gut."